Start          Das Angebot          Die Insel          Über mich          Kontakt          Links 

Das Angebot

Nach oben#
Folgendes PROGRAMM biete ich an:
Eine sehr individuelle Gestaltung ist realisierbar. Folgende TEILNEHMERZAHLEN sind möglich:
  • Individualprogramm für 1 Person
  • Teamprogramm für 2 Personen
  • Kleingruppenprogramm für 3 bis 14 Personen
  • Großgruppenprogramm für 15 bis 30 Personen
Sind Sie begeisterter Naturliebhaber und möchten nicht einer von vielen in einer Gruppe sein, sondern eine fachlich hochqualifizierte Begleitperson für sich alleine?
Oder sind Sie eine Gruppe, die den Anspruch hat, eine Begleitperson zu bekommen, die nicht nur fachlich hochqualifiziert ist, sondern auch die Moderationsfähigkeiten hat, eine Gruppe zusammen zu halten und auf interessante Weise Wissen zu vermitteln?
Das Programm kann inhaltlich und didaktisch in vorheriger Absprache auf Wunsch zugeschnitten werden. Auf diese Weise ist es möglich, unterschiedlichen Ansprüchen hinsichtlich der fachlichen Tiefe sowie unterschiedlichen Altersgruppen vom Kindergartenalter bis zum Seniorenalter gerecht zu werden.
Abgerechnet wird über die in Anspruch genommene Zeit. Folgende PREISKATEGORIEN gibt es:
  • Individualprogramm: 7,50 Euro pro Person und halbe Stunde
  • Teamprogramm: 3,50 Euro pro Person und halbe Stunde
  • Kleingruppenprogramm: 1,50 Euro pro Person und halbe Stunde
  • Großgruppenprogramm: 1 Euro pro Person und halbe Stunde
  • Tagestourenprogramm bis zu 8 Stunden, für alle Teilnehmerzahlen pauschal: 150 Euro pro Gruppe und Tag
  • Feldkursprogramm, mehrere Tage (bis zu 8 Stunden) am Stück, für alle Teilnehmerzahlen pauschal: 150 Euro pro Gruppe und Tag

Nach oben#
EXKURSIONEN
Die Dauer einer Exkursion richtet sich nach Ihren Wünschen. Sie können sogar eine bis zu acht Stunden andauernde Tagestour buchen. Diese eignet sich besonders für Einzelpersonen und Gruppen, die mit einem "Rundumschlag" an einem Tag intensiv Fauna, Flora und naturräumliche Ausstattung der Insel kennenlernen wollen und Wert auf ein hohes fachliches Niveau legen. Das Tagesangebot kann auch von Exkursionsgruppen genutzt werden, die eine ortskundige wissenschaftliche Begleitung bei ihren Ausflügen oder Feldversuchen wünschen.


Waldfühlung
Lassen Sie sich führen und gehen auf Tuchfühlung mit dem Wald! Die Waldfühlung verbindet in gelungener Weise das Erleben der Natur mit dem Erwerb von Wissen und läßt Sie den Wald so ganz anders kennenlernen. Die Waldfühlung dient der kreativen Entdeckung der Pflanzen- und Tierwelt und schärft die eigenen Sinne. Sie schöpft das ganze Potential des Waldes aus: Der Wald als Beobachtungs- und Entdeckungsraum, als Quelle für kulinarische und heilende Gaben, als Spielplatz, als Meditationsort, als mystischer Ort und Geschichtenerzähler.

Ostland
Dieser Teil der Insel kann viele interessante Geschichten erzählen. Genießen Sie die Ruhe und Weite des Ostlandes von Borkum und erfahren Sie dessen Natur! Auf dem Ostland ist es besonders gut möglich, die Entstehungsgeschichte Borkums nachvollziehen zu können. Hier können Sie anschaulich kulturhistorische Landschaftselemente entdecken und die Geschichte der Borkumer Landwirtschaft kennenlernen.

Ostende
Das Ostende von Borkum ist ein sehr außergewöhnlicher Ort. Er ist von rauher Natur und von Dynamik geprägt, seine Ursprünglichkeit ist beeindruckend! Hier können Sie eine Vielzahl von menschlich unbeeinflußten Lebensräumen durchstreifen: Salzwiesen- und Priellandschaft, Strand- und Dünenlandschaft sowie eine Sumpflandschaft, die an die Scottish Highlands zu erinnern vermag.

Strand und Dünen
Die ostfriesischen Inseln sind im Gegensatz zu den nordfriesischen Inseln aus Dünen entstanden. Darauf geht diese Exkursion in besonderem Maße ein. Die einzelnen Dünenstadien mit den sie auszeichnenden Pflanzenarten werden dabei besprochen. Die Exkursion findet nordwestlich des Ortes statt und greift auch die Besonderheit der dort ansässigen Sandsalzwiesen auf. Darüber hinaus werden alle gefundenen Muscheln und Vogelfedern bestimmt und viele interessante Dinge im Zusammenhang erläutert.

Dorf- und Stadtökologie
Lernen Sie Borkum einmal von einer anderen Seite kennen und erfahren Sie am Beispiel des Inselortes, wie Sie sich für mehr Natur in Dorf und Stadt einsetzen können! Zu diesem Zweck werden die Strukturen des Ortes genauer unter die Lupe genommen und unter ökologischen Aspekten diskutiert: Straßenzüge, Wege, Mauern, Gebäude, Bäume, Hecken, Brachflächen, Gärten, Parks, Gewässer, Wiesen und Weiden. Auf dieser Exkursion wird die Bedeutung der Wörter Biotopverbund / Biotopvernetzung anschaulich begreifbar. Dabei wird deutlich, wie sehr Naturschutz und landschaftsbezogenes Bauen miteinander verknüpft sind.

Wasser- und Watvögel
Die Insel Borkum besitzt zahlreiche Flächen von hoher Bedeutsamkeit für die Vogelwelt. Es sind sowohl Flächen vorhanden, die zahlreichen Brutvögeln Lebensraum bieten, aber auch Flächen mit internationaler Bedeutsamkeit für Zugvögel. Das niederländisch-deutsch-dänische Wattenmeer als "Drehscheibe des Vogelzugs" ist weltweit einmalig in seiner Größe und naturräumlichen Ausstattung. Ein Muß für alle ornithologisch interessierten Menschen! Je nach Jahreszeit wird bei dieser Exkursion auf sämtliche Arten eingegangen, die vor den Linsen von Spektiv und Fernglas auftauchen.


Kombinierte Exkursion
Möchten Sie auf einer Tour mehrere Themenbereiche abdecken, ist die kombinierte Exkursion die richtige für Sie! Auf dieser Exkursion wird auf die vorkommenden Tier- und Pflanzenarten des Borkumer Wäldchens und sein Schilfgebiet eingegangen. Nach dem Wäldchen erschließt sich ein Feuchtgebiet, in dem typische Pflanzen der Salzwiese sowie diverse Wasser- und Watvögel zu finden sind. Auf dem Weg durch die Dünen ist es möglich, deren Entstehung und ihre charakteristische Vegetation zu behandeln. Am Strand angelangt, können Inhalte des Insel- und Küstenschutzes erörtert werden.

SEMINARE
Alle Themenkomplexe bestehen aus Bausteinen, die Sie einzeln oder beliebig kombiniert buchen können. Die Bausteine können als theoretisches Seminar und / oder als Exkursion wahrgenommen werden.


Themenkomplex „Landschaftsnutzung und Naturschutz

Baustein 1: Landschaftsnutzung auf Borkum

Welche Nutzungsarten gibt es?
Welche Konflikte gibt es zwischen den Nutzungsarten und dem Naturschutz?
Welche positiven Auswirkungen kann die Nutzung auf den Naturschutz haben?
Mögliche Exkursionsorte: Strand, Dünen, Flugplatz, Weiden, Deich

Baustein 2: Kulturhistorische Landschaftselemente auf Borkum
Welche kulturhistorischen Landschaftselemente gibt es und wodurch sind sie entstanden?
Warum ist der Erhalt kulturhistorischer Landschaftselemente bedeutsam?
Mögliche Exkursionsorte: Ort, Ostland, Weiden, Deich

Baustein 3: Insel- und Küstenschutz an der deutschen Nord- und Ostseeküste
Welche Anlagen gibt es für den Insel- und Küstenschutz?
Entwicklung des Küstenschutzes an der deutschen Küste
Welche Konflikte gibt es zwischen dem Küstenschutz und dem Naturschutz?
Mögliche Exkursionsorte: Strand, Dünen, Deich, alter Deich


Baustein 4: Naturschutz und Nationalpark Wattenmeer
Geschichte des Naturschutzes im Wattenmeer
Bedeutung von Biosphärenreservat und Nationalpark
Konflikte zwischen Landschaftsnutzern und Naturschützern
Mögliche Exkursionsorte: Strand, Weiden, Salzwiesen, Deich, Wattenmeer



Themenkomplex 
„Lebensräume


Baustein 1: Die nord- und ostfriesischen Inseln

Lage
Geologie
Naturräumliche Ausstattung
Naturschutz
Mögliche Exkursionsorte: Strand, Dünen, Weiden, Deich, Wattenmeer

Baustein 2: Strand und Dünen
Welche Strand- und Dünenarten gibt es?
Welche typischen Pflanzen wachsen am Strand und auf Dünen?
Welche typischen Tiere beherbergen der Strand und die Dünen?
Mögliche Exkursionsorte: Strand, Dünen

Baustein 3: Salzwiesen
Welche Salzwiesenarten gibt es?
Welche typischen Pflanzen wachsen in Salzwiesen?
Welche typischen Tiere beherbergen die Salzwiesen?
Mögliche Exkursionsorte: Salzwiesen, Wattenmeer


Themenkomplex „Tiere

Baustein 1: Säugetiere
Welche Säugetiere gibt es im Wattenmeer?
Biologie der Säugetiere
Gefährdung der Säugetiere
Möglicher Exkursionsort: Strand

Baustein 2: Wasser- und Watvögel
Welche Wasser- und Watvögel gibt es im Wattenmeer?
Biologie der Wasser- und Watvögel
Gefährdung der Wasser- und Watvögel
Mögliche Exkursionsorte: Strand, Weiden, Deich, Wattenmeer


ThemenkomplexÖkologie und Politik
 
Baustein 1: Gefährdung der Meere
Wodurch sind die Meere bedroht?
Lösungsmöglichkeiten
Möglicher Exkursionsort: Strand

Baustein 2: Ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft
Grundlagen der ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft
Neuland, Demeter, MSC, FSC und BDIH - was bedeuten diese Siegel?

Ökologische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung des Ökolandbaus
Notwendigkeiten und Hemmnisse für eine Agrarwende
Sind Bioprodukte wirklich teurer?
Mögliche Exkursionsorte: Weiden, Deich

Baustein 3: Klimaschutz und Energie
Grundlagen des Klimawandels
Bedeutung des Klimawandels für unterschiedliche Ökosysteme
Unterscheidung zwischen konventionellen und alternativen Energieformen
Möglichkeiten der alternativen Energiegewinnung im Meer und an der Küste
Notwendigkeiten und Hemmnisse für einen Energiewandel
Nach oben#

Nach oben#
FELDKURS


Landschaftsökologie

Inhalte
Strände und Dünen: Typische Gliederung und Vegetation
Salzwiesen: Typische Zonierung und Vegetation
Wattenmeerfauna: Typische Bewohner in unterschiedlichen Wattenbereichen
Priele: Gewässerökologische Unterschiede in verschiedenen Prielen
Neophyten: Problematik im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Beschreibung
Der Feldkurs ist für jede Gruppe offen, wendet sich aber insbesondere an Schulen und Universitäten, die auf attraktive Weise den Lebensraum Küste als außerschulischen Lernort nutzen möchten. An mehreren aufeinander folgenden Tagen wird im Gelände die gesamte Bandbreite der naturräumlichen Ausstattung der Insel Borkum erforscht. Die Teilnehmer können sich in Kleingruppen ihrem Lieblingsthema widmen. Dabei werden sie alle Arbeitsschritte von der Feldarbeit über die Datenaufbereitung bis hin zur Präsentation der Ergebnisse durchgehen.

Die Teilnehmer der Strand- und Dünengruppe legen ein Transekt durch Vor-, Weiß-, Grau- und Braundünen-Vegetation. An repräsentativen Stellen werden Vegetationsaufnahmen nach Braun-Blanquet durchgeführt.
In der Salzwiesengruppe wird ein Transekt durch die Rotschwingel-, Andelgras- und Quellerzone gelegt. Mit dem System nach Braun-Blanquet werden an repräsentativen Stellen Vegetationsaufnahmen durchgeführt.
Die Wattgruppe beschäftigt sich mit den tierischen Bewohnern der Wattenbereiche unterschiedlicher Körnchengrößen. Zu diesem Zweck werden an ausgewählten Orten im Sand,- Misch- und Schlickwatt Aufnahmen vorgenommen.
In der Prielgruppe werden Durchflußmessungen, Untersuchungen der Sedimentbeschaffenheit und Bestimmungen der Gewässerfauna durchgeführt. Die Aufnahmen finden an ausgewählten Abschnitten eines Salzwiesen-, Brackwasser- und Strandpriels statt.
Die Neophytengruppe nimmt vergleichende vegetations- und tierökologische Untersuchungen von ausgewählten Dünenbereichen mit und ohne Kamtschatka-Rose (Rosa rugosa) vor.

Nach oben#
WORKSHOPS


Lebensmittel erleben


Inhalte
Verantwortungsbewußte Ernährung - was bedeutet das?
Grundlagen der ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft
Unterscheiden sich ökologische und konventionelle Lebensmittel voneinander?
Lebensmittel fühlen, hören, riechen, schmecken
Herstellung kleiner Speisen

Beschreibung
In diesem Workshop werden nicht nur theoretische Kenntnisse über verantwortungsbewußte Ernährung sowie die ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft vermittelt. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Entdeckung der Sinne gegenüber hochwertigen Lebensmitteln. Es ist immer wieder verblüffend, selbst zu erleben, daß konventionelle und ökologische Lebensmittel am Geschmack erkannt werden können. Zum Abschluß werden drei kleine Speisen selbst hergestellt: Müsli, Konfekt und Salat. Zur Abdeckung der Lebensmittelkosten wird ein zusätzlicher Unkostenbeitrag erhoben.


Wellenreiten und Meer

Inhalte
Verhalten in der Brandung
Abreiten von Wellen
Herkunft und Entwicklung der Surfkultur
Bedrohung der Meere durch den Menschen

Beschreibung
Haben Sie im Urlaub oder im Fernsehen schon einmal einen Menschen gesehen, der auf einem einfachen Brett eine Welle abreitet? Und haben Sie dabei mit dem Gedanken gespielt, dies auch irgendwann einmal ausprobieren zu wollen? Dann ist jetzt der Zeitpunkt gekommen! Ich habe meine Methode, wie ich Sie an einem Tag in die Welle bringe. Dabei lernen Sie nicht nur das richtige Verhalten in der Brandung und das Abreiten von Wellen. Daneben bekommen Sie Einblicke in die Ursprünge des Surfens und den Einfluß von Einwanderern auf die polynesische Surfkultur. Sie werden darüber hinaus etwas über die Bedrohung der Meere durch menschliche Aktivitäten erfahren.

Teilnehmerzahlen und Kosten
Der Surf-Workshop kann von einer einzelnen Personen, maximal jedoch von zwei Personen gleichzeitig wahrgenommen werden. Er kostet pro Person und Stunde zwölf Euro.

Handzettel